Nemo und die Riesenmamba

Heute morgen hat uns der Tag damit überrascht, dass es in unserem frühstücksfreien Resort immerhin doch Kaffee gab. Anschließend fanden wir dann den weltbesten Ort, um ein leckeres frühstück einzunehmen. Sollte ich mich zurück in Deutschland mal wieder in einer wirklich besch……. Situation befinden, dann werde ich auf jeden Fall versuchen, mich genau dort hin zu visualisieren. Mit direktem Blick aufs Meer. 
Anschließend haben wir uns am Sunrise Beach Schnorchel und Flossen ausgeliehen und sind mit unseren schwarzen Plastikrüsseln bäuchlings im smaragdgrünen Wasser geschwebt. Direkt über monströsen Seeigeln und wabernden Seeanemonen mit CLOWNFISCHEN … Orange-Weiß gestreift –  wie im Nemofilm *kreisch*.
Irgendwann zog sich dann das Wasser soweit zurück, dass man nicht mehr gefahrlos weiterschnorcheln konnte, ohne direkte Bekanntschaft mit den Seeigeln zu machen. Hier gibt es nämlich Ebbe und Flut. 
Dafür konnte man aber geradewegs mit Kamera bewaffnet durch die Korallen laufen und die bunte Fischwelt von oben durch das klare Wasser beobachten. Wunderschön. 
Abends ging es dann zum Sonnenuntergang zum Sunset Beach. Und man kann sagen. Café del mar ist nichts dagegen ;-) Der Weg dorthin ist über einen dicht bewachsenen und berankten Pfad zu erreichen. Auf den ersten Blick sieht das sehr idyllisch aus. Dann, wenn man um sich schaut sieht man die vielen großen Netze, die sich kunstvoll zwischen dem Geäst spannen. Die Heimat der schwarzen Riesenmamba … ok, keine Ahnung wie die Spezies heißt und ob sie giftig sind. Jedenfalls standen uns beiden die Haare zu Berge.  Bislang sind wir von solchen Anblicken verschont geblieben. 
Schon ein bisschen gruselig. Aber dank Teleobjektiv kann ich natürlich Exclusives Bildmaterial liefern ;-) 
Und jetzt noch schnell was zum Entspannen ;-)

4 Kommentare zu „Nemo und die Riesenmamba

  1. Wie traumhaft schön! Eure Reise kann nicht mehr überboten werden. Vielen Dank für die ausführlichen Berichte und die zauberhaften Bilder. LG Nicole

    Like

  2. Es ist schon ganz toll was Ihr so Alles erlebt, abe seid schön vorsichtig, mama stehen schon die Harre zu Berge wenn Sie das liest,es ist wirklich schön an Eure Reise teilzunehmen, man kann nicht dankbar genug sein. Gaby Du kannst auch wunderbar, und sehr realistich schreiben. Da ich ja das I-Phone habe, schau ich öfterters nach ob wieder was von Euch gekommen ist, mach bitte weiter so.Herzliche Grüße an den lieben Kai, er möchte Dich bitte wieder Heil nach Hause bringen.Grüsse von Papa und Mama

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s