Porto

Auf mehrfachen Wunsch, hier mal wieder ein kleines Update aus unserem Leben. So lange war es hier still, und ob sich das in Zukunft wieder ändern wird, vermag ich momentan noch nicht zusagen. Fest steht allerdings, nach turbulenten Monaten hat uns seit gestern wieder das Reisefieber gepackt und wir haben einige Trips in Warteschleife, von daher hier mal wieder ein paar Zeilen. 

Wir sind gerade in Porto, für ein verlängertes Wochenende. Immer wieder schön, festzustellen, wieviel man so aus ein paar Tagen rausholen kann. Gestern früh mussten wir bereits um 3 Uhr morgens aufstehen, um den sehr frühen Flieger in die Stadt am Rio Douro zu erwischen. Irgendwo habe ich mal gelesen, Porto sei die schmutzige kleine Schwester von Lissabon. Zugegeben, es gibt schon einige sehr heruntergekommene Ecken hier, aber die Stadt hat sich doch sehr herausgeputzt. Wir finden es traumhaft schön hier und das Wetter tut sein allerbestes, um die vielen bunt gefliesten Häuser, in den allerschönsten Farben leuchten zu lassen. Mein Fotoapparat läuft wieder heiß. Musste mir übrigens ein neues Modell kaufen, da mir der Alte auf den Boden gefallen ist und die Reparatur des Displays über 300,- Euro gekostet hätte. Mit dem neuen bin ich sehr sehr glücklich. 
Wir geniessen endlich wieder einmal die für uns mittlerweile typische Art, eine Stadt zu erkunden, nämlich ohne Plan und Ziel. Wir lassen uns einfach treiben … so macht es uns am meisten Spaß. Entdecken tut man dabei so viel. Ein paar Tipps habe ich auch von einer neuen bekannten bekommen, die vor kurzem mit Mann und Kind aus Lissabon nach Frankfurt gezogen ist, eine Strickerin … Was sonst ;-) 
Ein Tipp war es auch, unbedingt die für Porto berühmten Francesinhas zu probieren. Auweia. Ein derart kalorienhaltiges Gericht habe ich glaube ich noch nie gegessen. Hoffentlich kann das viele herumlaufen in der Stadt das wieder ein bisschen gut machen, ansonsten sehe ich schwarz für die Diätpläne ;-) 
So das wars erst mal wieder, mal sehen, ob es weiter geht :-) 

Ein Kommentar zu „Porto

  1. Endlich, meine Tochter hat sich durchgerungen IHREN Blog fortzusetzen, auf vielfachen wunsch won vielen Seiten an dieser Stelle möchte ich meinem Schwiegersohn KAI herzlichen Dank sagen.Wir sind doch ALLE gespannt Euren Lebensweg weiter zu verfolgen

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s