Discover Mozambique

So lautet der eigentliche Titel dieser Rundreise, und eine Woche nach unserer Ankunft auf dem schwarzen Kontinent war es Zeit dafür, das neue unbekannte Land zu entdecken.

Gestern Abend hat unser Guide eine besondere Überraschung gemacht. Abfahrt war heute morgen erst um halb 8, so dass wir tatsächlich bis 7 Uhr schlafen konnten. Doch bereits um 6 lagen wir beide wach in der gemütlichen Lodge und lauschten dem Geräusch der Tiere. Es ist wirklich so idyllisch. Die Vögel zirpten und in der Ferne hörte man die Löwen raunen. Ich schwöre es. Es waren Löwen. Das richtige Gebrüll eines ausgewachsenen männlichen Löwen kann man angeblich noch in 8 Kilometer Entfernung hören.

Zum Frühstück gab es frische Papayas, Ananas und Bananen mit selbstgemachte French Toast … dazu viel Kaffee. Man gewöhnt sich langsam an die gefriergetrocknete Mischung … in meiner Heimat auch Mukkefukk genannt. Frag mich nicht warum.

Punkt halb 9 setzte sich unser Truck in Bewegung und wir erreichten knapp eine halbe Stunde später die Grenze zu Mozambique. Die Einreise dauerte recht lange, da die meisten noch ein Einreisevisum brauchten. Wir haben das bereits in Deutschland erledigt und so hieß es warten. Draußen liefen einige nicht sehe vertrauenserweckende gestalten herum. Das waren die Geldwechselmänner und dafür bekannt, vor allem unwissende Touristen kräftig über den Tisch zu ziehen. Ich bin mittlerweile ein echter schisser geworden und so musste mich Herr C. Sogar zur nicht sehr fein riechenden Toilette begleiten.

Gerade eben haben wir die Grenze passiert und der Spuk ist vorbei. Eine sehr merkwürdige Stimmung war das am Grenzübergang. Hinter der Grenze wirkte das ganze dann plötzlich bunt und entspannt. In Mozambique wird hauptsächlich Portugiesisch gesprochen. Die vielen Schriftzüge zusammen mit den vielen Kokospalmen und den bunt angestrichenen Häusern gaben dem ganzen einen wundervollen südlichen Charme.

Irgendwann erreichten wir die Stadtgrenze der Hauptstadt Maputo. Während wir immer tiefer in das Dickicht der Stadt vordrangen empfand ich die eher leeren Straßen und die heruntergekommenen Häuser und dem überall verteilten Müll eher als unheimlich. Vor dem Urlaub hätte ich das wahrscheinlich mit anderen Augen gesehen.

Nach einer ganzen Weile kamen wir and Meer und das Bild wurde etwas schöner. Plötzlich fuhr unser Truck die Auffahrt zu einem absoluten Luxushotel hoch, dem Southern Sun Hotel Maputo. Ich traute meinen Augen nicht. Sowas hätte ich hier sicher nicht erwartet. Die Lobby war beeindruckend und an dere Ende gab die große Fensterfront den Blick auf die Palmen am Infinity Pool frei, direkt angrenzend an den indischen Ozean. Ein Traum.

Wir haben schnell unsere Sachen hochgebracht und es ging in eine Art Club mit Pool zum Mittagessen. Irgendwie erinnerte mich die Atmosphäre im Speisesaal an die Italienurlaube in den 70ern mit meinen Eltern. Ich kämpfte vergeblich mit den Krebsscheren meines Currygerichtes und wir tranken eisgekühltes 2M Bier vom Fass.

Nachmittags gab es dann einen geführten Spaziergang durch Maputos Innenstadt. Auch hier empfand ich die Atmosphäre als eher unbehaglich. Aber wir waren ja alle zusammen. Es gab einige schöne Gebäude zu sehen und unter anderem den laut Time Magazin drittschönsten Bahnhof der Welt. Der war auch wirklich wunderschön.

Ein echter Gänsehaut Moment tat sich auf, als am Rande einer gepflegten Parkanlage eine bunt gekleidete Hochzeitsgesellschaft stand und dort plötzlich eine Gruppe von etwa 5 Männern und 5 Frauen anfingen zu singen. Mann war das schön.

Abends gab es dann noch ein leckeres Dinner um die Ecke vom Hotel. Ich hatte einen sehr schmackhaften Bacalhao al Bras, ein Gericht welches ich schon aus Portugal kannte. Gezupfter Stockfisch mit gebratenen Kartoffelstiften und Zwiebeln und Ei. Dazu wie immer ein großes kühles Blondes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s