Lagerfeuerromantik

Nachdem wir Freitag Nachmittag den Wahweap Campingplatz direkt am See in Beschlag genommen haben, dachten wir uns in deutscher Manier, gehen wir doch irgendwo im Ort gemütlich einen Kaffee trinken und ein bisschen rumhängen. Das einzige was in dem Retortenort Page zu finden war, war ein kleiner Starbucks im Vorbereich eines riesengroßen Supermarktes. Aber es gab ein kleines Tischchen und es war den Umständen entsprechend akzeptabel. Und wenn wir schon mal da sind, können wir auch noch was zu essen kaufen, nicht dass wir nicht genug hätten ;-) 

Zurück am Zelt hat Herr C. ein Lagerfeuer entzündet und das war wirklich sehr gemütlich. Es gab Nudeln mit Soße und dazu ein lecker Bierchen. Was ich an diesem Urlaub wirklich ein bisschen unterschätzt hatte, waren die Temperaturen.  Normalerweise ist es um diese Zeit dort auch wärmer. Aber es zog ein kalter Wind über den Platz und es war schon sehr kühl.  Dafür war es dann im winddichten Zelt und im fluffigen Schlafsack warm und gemütlich. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s