Ruhetag

Dienstag liessen wir es mal wieder etwas ruhiger angehen. Eigentlich hatten wir geplant, mit dem Schiff nach Malcesine ueberzusetzen. Die wetterapp orakelte jedoch Regen fuer den Nachmittag. Umso erstaunter war ich, dass Herr C. höchstpersönlich einen weiteren Tag mit süssem Nichtstun verordnete. Mich muss man dazu nicht überreden. Ich liebe solche Tage, wobei ich das mit dem Nichtstun nie so ganz durchhalte. Aber ein bisschen Stricken und dazu ein feines Hörbuch auf den Ohren und ich vergesse Raum und Zeit.

Dazwischen hänge ich meinen Gedanken nach. So eine Reise mit all den neuen und auch bekannteren Eindrücken ist einfach immer wieder inspirierend.

Abends sind wir dann zum Apero runter nach Salò gefahren. Dort war es wesentlich leerer als noch zwei Tage vorher und auch schon ein bisschen kühler. Der angekündigte Regen zeigte sich uebrigens lediglich mit ein paar sehr kleinen Troepfchen und einem leichten Donnergrollen. Gegen Abend zeigte sich dann aber wieder die Sonne und nutzte die Gelegenheit, noch ein paar Fotos vom Ort zu knipsen.

Bittesehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s